www.burg-isenberg.de

 Verein 

 Ruine 

 

 Burganlage 

 

 Hs.Custodis 

 

 Geschichte 

*

 Graf Isenberg 

*

 Adelsopposition 

*

 Vogteistreit 

 Museum 

 Publikationen 

 Führungen 

 Anreise 

 FAQ 

Mail an den Verein

VEREIN ZUR ERHALTUNG DER ISENBURG E.V.

   Geschichte

Die Geschichte der Burg ist aufrund der dramatischen Vorfälle um den 7. November 1225 kurz erzählt.

  • 1193 - Baubeginn durch Erzbischof Adolf von Köln mit seinem Bruder Graf Arnold von Altena-Nienbrügge
  • 1200 - Erste urkundliche Erwähnung der “Burg Isenberg”
  • 1209 - Graf Friedrich von Altena-Nienbrügge tritt das väterliche Erbe an
  • 1214 - Hochzeit mit Sophie von Limburg (Maas)
  • 1217 - Friedrich von Altena-Nienbrügge nennt sich Graf Friedrich von Isenberg
  • 1220 - Erzbischof Engelbert von Köln beansprucht die Grafschaft Berg, das
    Erbe seiner Nichte Irmgard, verheiratet mit Heinrich, dem Bruder von Gräfin Sophie
  • 1221 - Erzbischof Engelbert von Köln erhebt Anspruch auf die Isenberger Vogteirechte über das Reichsstift Essen
  • 1225 - Bei der Gefangennahme im Hohlweg zu Gevelsberg wird Erzbischof Engelbert tödlich verwundet. Über Friedrich von Isenberg werden Reichsacht und Kirchenbann verhängt. Friedrich zieht noch im Winter nach Rom zum Papst
  • 1226 - Zerstörung der Isenburg durch den Nachfolger von Erzbischof Engelbert, Erzbischof Heinrich von Molenark
  • 1226 - Graf Friedrich von Isenberg wird auf dem Rückweg aus Rom gefangen genommen und in Köln durch das Rad hingerichtet
  • 1243 - Vertrag von Essen: Graf Dietrich von Isenberg muss die Neu-Isenburg (Essen) aufgeben, ihm bleibt nur die Grafschaft (Hohen)Limburg an der Lenne.
    Der Besitz der Isenberger fällt an Graf Adolf von der Mark.
    Die Grafschaft Mark bleibt bis in das 19. Jahrhundert bestehen.

in neuerer Zeit:

  • 1855 - Max Joseph Custodis erwirbt die Ruine und baut ein Landhaus
  • 1933 - Bau der Freilichtbühne vor dem Halsgraben
  • 1969 - Beginn der Ausgrabungen der Schülerarbeitsgemeinschaft “Buddel-AG”
  • 1976 - Gründung des Vereins zur Erhaltung der Isenburg e.V.
  • 1985 - Zerstörung des Hauses Custodis durch Brandstiftung
  • 1989 - Abschluss der Grabungstätigkeiten
  • seit 1990: reine Erhaltungs- und Pflegearbeiten
  • 1996 - Eröffnung der Ausstellungen im Haus Custodis
  • 2002 - Auszeichnung des Vereins mit dem Deutschen Preis für Denkmalschutz
  • 2017 - Freigabe des Umgangs am Eingangstor

Detaillierter:

 Die Grafen von Isenberg
 Die Adelsopposition gegen Erzbischof Engelbert
 Der Vogteistreit

Heute besteht die Hauptaufgabe des VEREIN ZUR ERHALTUNG DER ISENBURG E.V. in der Erhaltung der Ruine.

--------------------------------------------------------------

[Home] [Verein] [Ruine] [Museum] [Publikationen] [Führungen] [Anreise] [FAQ] [Impressum] [Datenschutzerklärung]

Copyright © 2000-2018 VEREIN ZUR ERHALTUNG DER ISENBURG E.V.
letzte Änderung 04.02.2019 webmaster@burg-isenberg.de